Visste dere at Norge har fjeller?

24. August 2011 by Jana

Und Trondheim im übrigen auch. Aber dazu später mehr.

Ich war in den letzten Tagen viel unterwegs. Zunächst habe ich den überfälligen und diesmal absolut geplanten Stadtrundgang nachgeholt. Ich wollte mir schon mal ein paar der Sehenswürdigkeiten anschauen. Es wurden dann doch ein paar mehr, denn an dem Rest bin ich denn eher zufällig vorbei gekommen. Trondheim ist denn doch nicht so groß, wie es mein Stadtplan vielleicht vorgaukelt. Aber dennoch sehr schön und völlig unhektisch. Es macht viel Spaß, hier einfach durch die Gegend zu laufen und zu schauen.

Am nächsten Tag bin ich bei strahlendem Sonnenschein ans Wasser gelaufen. Und um diesmal nicht nur an den Hafen zu kommen, sondern an den Fjord bedurfte es eines etwas weiterem Fußmarsches, der sich natürlich absolut gelohnt hat. Nicht nur bei Sonne am Wasser zu sitzen und Landschaft und Atmosphäre zu genießen sondern auch die vielen schönen und lustigen Dinge, die mir auf dem Weg dahin begegneten. Mein Favorit ist eine kleine Siedlung aus den typischen nordischen Häuser in vielen verschiedenen Farben. Man denkt, man steht vor einer Puppenhaussiedlung.

Das Wochenende begann leider mit einem völlig verregnetem Samstag, der eher nicht zum herumlaufen ausgelegt war. Am Sonntag habe ich mir dann erst meine nähere Umgebung angesehen und mich kurz auf einem schönen Friedhof (auch wenn es unpassend klingt, es war so) zum Lesen hingesetzt. Später ging es denn mit einer bunt gemischten Truppe (3 Italiener, 3 Franzosen, 3 Deutsche) zum Tyholt Tower um in dem 74m hoch gelegenen und komplett verglasten Restaurant soviel Pizza und Salat zu essen, wie man will. Die obere Etage dreht sich zudem in regelmäßigen Abständen langsam. Das die Aussicht über ganz Trondheim wirklich beeindruckend war, brauche ich wahrscheinlich nicht mehr zu erwähnen.

Die neue Woche begann, wie nicht anders zu erwarten, mit frühem Aufstehen und Arbeiten. Am Abend besuchten wir dann erstmals das Activity House von Moholt und hatten in lustiger Runde wirklich viel Spaß (dazu im nächsten Bericht mehr).

Und dann wurde mir noch geraten, mir mal das Bakklandet von Tronheim anzusehen. Es liegt auf der vom Stadtkern wegführenden Seite der alten Stadtbrücke (Gamle Bybru). Dort befindet sich auch die Festung Kristiansten zu der ich schließlich auch gegangen bin. Dabei stellte ich denn fest: „Trondheim hat Berge.“ Überraschung, die Festung liegt auf einem Berg, man muss sie aber eben trotzdem erstmal hoch laufen. Die Aussicht war natürlich super und entschädigte gleich wieder für die Strapazen. Und da ein Berg nicht reicht bin ich bei dem Spaziergang durch das Bakklandet gleich noch einen hoch geklettert. Diesmal steiler und mit dem berühmten Fahrradlift ausgestattet (der leider nicht funktioniert) Einige Norweger fahren da aber auch so mit Fahrrädern hoch und ich hab mich die ganze Zeit gefragt, wie die das machen. Am Ende bin ich doch einigermaßen fertig zu Hause angekommen. Aber der erwartete Muskelkater ist am nächsten Tag wenigsten nicht gekommen.


3 Comments »

  1. silke sagt:

    Liebe Jana,
    heute hat sich ja der Klick gelohnt und mein Tag begann mit vielen schönen beeindruckenden Bildern. Danke dafür! Und natürlich auch einen Extra-Dank für „mein“ Foto. Wer sind denn die drei Herren im unteren Bereich? Marx/Engels/Lenin?
    Kann eigentlich nicht sein, aber der erste Blick machte mich stutzig … Und D2.50.50 habe ich auch wieder entdeckt ;-).
    Fühl‘ Dich umarmt und liebe Grüße, Silke

  2. Daniel sagt:

    hihi,
    als ich angefangen habe zu lesen wollte ich eigentlich als kommentar schreiben, ob du nichts isst, weil nie von esser geprochen wurde. aber ich wurde ja nun mit bildern von pizza und salat entschädigt. und ansonsten wollte ich noch schreiben, dass wir immer noch keinen beweis dafür haben, dass du wirklich da bist. aber das hat sich ja nun auch erübrigt…
    mmm, nu bleibt mir nichts anderes übrig, als dir einen schönen freitag und somit ein tolles wochenende zu wünschen 🙂
    gruß, daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.