Freitag Morgen ging es dann nach Seattle. Natürlich gab es eine erneute Grenzkontrolle mit Gepäckdurchleuchtung und Ausfüllen der Zollerklärung (zum 3. Mal in diesem Urlaub). Allerdings war die Grenzkontrolle deutlich entspannter als am Flughafen und ein Grenzbeamter hatte Christoph sogar eine BroFist gegeben. Nach insgesamt vierstündiger Busfahrt und kleinem Kulturschock ob der doch anderen Atmosphäre …